Zum Thema Erbschaftssteuer

1. Priorität: Abschaffung dieser Steuer

  • Das Schlimmste was einer Familie widerfahren kann, ist der Tod des Vaters oder der Mutter. Der Staat darf hieran keine Besteuerungsfolgen knüpfen.
    Oder ist für die CDU die Familie nur noch eine Volkkommune wie im früheren China. Da gab es keine Beziehungen mehr zwischen Großeltern, Kindern und Enkeln.
  • Jeder Mensch lebt durch seine Kinder weiter.
  • Ein immer größerer Teil des deutschen Wirtschaftskuchens geht in ausländische Hände. Zumeist an angelsächsische und neuerdings chinesische Halterschaftsgefäße, die keine Erbschaftssteuer zahlen müssen.
  • Ein deutscher Soldat fällt im Afghanistan-Krieg. Seine Braut erbt die Eigentumswohnung und muss mehr als 100.000 Euro Erbschaftssteuer zahlen – ein Wahnsinn.
  • Weitere schlimme Beispiele dieser Art gibt es zuhauf und sind bekannt.

2. Priorität: Regionalisierung dieser Steuer

  • Jedes Bundesland legt selbst fest, ob diese Steuer erhoben wird oder nicht.

3. Priorität: Deutliche Senkung der Erhebungsprozentsätze in der zur Zeit maßgebenden Tabelle

 
(München, im September 2015)

Veröffentlicht unter Allgemein

Unser Spendenkonto

Stiftung für Freiheit und Vernunft

Bankverbindung

VOLKSBANK RAIFFEISENBANK
Starnberg-Herrsching-Landsberg
IBAN: DE16700932000101936190
BIC: GENODEF1STH


Zur Webseite der Liberalen Vereinigung

Zum Netzwerk unserer Stiftung gehört die „Liberale Vereinigung“.

www.liberalevereinigung.de

Newsletter abonnieren


Circa 1x im Monat informiert der Vorstand über Entwicklungen und Veranstaltungen. Jederzeit per E-Mail sowie über einen Link im Newsletter abbestellbar.